Erfolgreich im Werbemarkt.
Wir bieten die Lösungen.

Zunehmend ist es für durch Werbung finanzierte Medien erforderlich, eine detaillierte Markt- und Wettbewerbsanalyse durchzuführen und aufbauend auf den objektiven Erkenntnissen die Ausrichtung des Unternehmens sowie die Steuerung der Akquise-Maßnahmen durchzuführen. Darüber hinaus ist es erforderlich den veränderten digitalen Anforderungen gerecht zu werden. Durch die notwendige printspezifische Ausrichtung, fehlt in den Verlagshäusern neben dem Know How oft auch die personelle Kapazität. Besonders wichtig ist dabei der Punkt, dass die reine Zurverfügungstellung von Diensten und Daten nicht ausreicht. Es ist zwingend erforderlich beratend und ausbildend zur Seite zu stehen.

Der ganzheitliche Ansatz - die Bereitstellung der notwendigen Angebotspalette von der Ermittlung der Marktdaten über die zu ergreifenden Maßnahmen basierend auf der Dateninterpretation sowie die zielgerichtete Akquisition und die dafür notwendigen Coachings - ist der sinnvolle Weg, um auf der Basis bestehender Produkte ein deutlich gewinnbringendes Geschäft zu etablieren. Media Summary bündelt die zuvor dargestellten Punkte Wettbewerbsdaten, Consulting/Coaching und IT-Lösungen.

 News
  • 10.01.2017 - Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung baut Präsenz in der Münchener Region aus

    Die Mediengruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung übernimmt die espresso Mediengruppe, Ingolstadt, zu dem die Zeitschriftentitel espresso und Bayerns Bestes sowie das Anzeigenblatt Blickpunkt gehört. Der Altherausgeber Hermann Käbisch zeichnet weiterhin als leitender Redakteur verantwortlich, zudem sollen auch alle Arbeitsplätze erhalten bleiben. Die Straubinger Mediengruppe plant außerdem, weitere Mitarbeiter einzustellen und den Ausbau des Online-Auftritts eines eigenen Ingolstädter Regionalportals voranzutreiben. Zur Meldung

  • 09.01.2017 - Mediengruppe Oberfranken: Gero Schmitt-Sausen übernimmt Geschäftsführung Online-Plattform franken.de

    Gero Schmitt-Sausen verantwortet seit Dezember als Geschäftsführer die wirtschaftliche und inhaltliche Weiterentwicklung des Online-Portals franken.de der Mediengruppe Oberfranken mit Sitz in Bamberg. Schmitt-Sausen kommt von CHIP Digital, München, wo er als Executive Director eine Business Unit leitete und für die Vermarktung von chip.de verantwortlich zeichnete. Zuvor war der studierte Betriebswirt in verschiedenen Positionen beim Städteportal meinestadt.de tätig.  Zur Meldung

  • Zum Archiv


Marktbeobachtung

Tagesaktuell erheben wir für Sie die Daten aus den für Sie relevanten Medien. Gedruckte Anzeigen in Tageszeitungen, Anzeigenblättern und Magazinen ebenso wie Radiospots oder Internet-Anzeigen werden von uns erfasst, aufbereitet und über eine webbasierte Datenbank zur Verfügung gestellt. Erfasst werden neben einer Kategorisierung, die Veröffentlichungs- und technischen Daten, die Kosten der Werbung sowie Inserentenangaben. Erfahren Sie hier mehr über Marktbeobachtung

Generic placeholder image

Beratung / Consulting

Auf der Basis der erhobenen Daten analysieren wir mit wissenschaftlicher Unterstützung Ihre Situation und entwickeln gemeinsam mit Ihnen Strategien und operative Taktiken zur effizienteren Marktbearbeitung. Neben der Positionierung wird die Nutzung des bestehenden Markt-Potenzials beleuchtet. Nicht nur den Unternehmen der Werbebranche sondern insbesondere auch Dienstleistern im HR- oder Immobilienumfeld bieten wir wertvolle Marktinformationen und strategische Beratungen. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Beratung und Consulting

Generic placeholder image

Digitale Services

Aufbauend auf der Erfahrung in der Medienbranche und unter Berücksichtigung der Notwendigkeiten, die sich aus der Folge der zunehmenden Digitalisierung ergeben, entwickeln wir konsequent auch die notwendigen technischen Dienstleistungen, die es den Medienhäusern ermöglicht ohne den Aufbau eigener Kapazitäten dafür, trotz Marktwandel erfolgreich zu sein. Erfahren Sie hier mehr über Digitale Services

Generic placeholder image

Schulung / Coaching

Neben der Analyse des Marktes, Identifikation des Potenzials und sinnvoller Ausrichtung des Angebotsspektrums ist es unerläßlich, den Mitarbeitern die Möglichkeiten der Nutzung der Wettbewerbsdaten zu vermitteln. Auch leitenden Mitarbeitern soll die Wettbewerbsdatenbank als Führungsinstrument vermittelt werden. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Schulung und Coaching

Generic placeholder image